KF 5554 def2 WEB min
Blog 08-12-2020

Der Unterricht von heute ist veraltet. Oder nicht?

Wir gehen etwas mehr als ein Jahr in der Zeit zurück. Erinnern Sie sich noch? Ihre Studenten alle noch zusammen in einem großen Hörsaal. Unglaublich. Sie und Ihre Schüler haben wirklich zusammengearbeitet, im selben Raum. Bis die ganze Welt auf den Kopf gestellt wurde. Unterricht konservativ und unflexibel? Auf keinen Fall! Für diejenigen, die es vielleicht vergessen haben. Der Unterricht hat in den letzten Monaten bewiesen, dass er sich rasend schnell an eine völlig neue und unbekannte Situation anpassen kann. Kaum zu glauben, aber als die Bildungseinrichtungen geschlossen werden musste, hatten fast 88% der Schulen innerhalb von zwei Tagen auf Fernunterricht umgestellt! Schnell erfuhren wir die Vorteile der digitalen Bildung.

Wir können mittlerweile konstatieren, dass sich die Welt sehr verändert hat. Und das gilt auch für den Bildungsbereich. Hier und da wurden kleine Veränderungen im Unterricht vorgenommen. Die Situation der letzten Monate hat den Bildungssektor jedoch auf Hochtouren laufen lassen, um der Zukunft mit offenen Armen zu begegnen. Aber was können Sie als Dozent erwarten?

Bildungstrends, auf die Sie sich vorbereiten sollten

1. Soft Skills: Wir brauchen sie!

Okay, das Bildungswesen hat hier noch einiges nachzuholen. In der Bildung liegt der Schwerpunkt immer noch sehr auf Lernen, Lernen und nochmal Lernen von Theorie. Von Fakten. Sehr praktisch, denn wer weiß, was in zehn Jahren zu einem bestimmten Thema wichtig sein wird. Aber das reicht heutzutage nicht mehr. Gerade die Vermittlung von Kompetenzen des 21sten Jahrhunderts wird immer wichtiger. Zum Beispiel lösungsorientiertes Denken und die Fähigkeit, im Team zusammenzuarbeiten. Oder digitale Kompetenz. Damit wird sichergestellt, dass Ihre Studierenden auf einem sich schnell verändernden Arbeitsmarkt gut vorbereitet sind.

2. Ihre Schüler im Zentrum

Aufgrund der Veränderungen in der Welt und in der Bildung ändert sich auch die Rollenverteilung zwischen Ihnen und Ihren Schülern. Sie stehen zentral. Sie wollen selbst die Kontrolle haben. Die Schüler von heute? Ihre Schüler? Sie sind kritisch, gewohnt, die Kontrolle zu behalten und wollen ihre Schullaufbahn selbst gestalten. Selbst entscheiden, welche Themen bearbeitet werden, wie diese inhaltlich vermittelt werden und in welchem Tempo.

3. Und was ist mit Ihnen? Dem Dozenten?

Ihre Schüler werden selbstständiger und selbstbestimmter. Sie übernehmen ihre eigene Studien- und Berufskarriere. Und Sie? Sie brauchen sie sicher nicht zu vermissen. Sie bekommen eine andere Rolle. Sie werden ihr Coach. Ihre Schüler müssen es selbst tun, aber Sie sind da, um sie durch den Prozess zu leiten. Falsche Richtung? Keine Sorge, am Ende wird doch alles gut.

4. Kein Haltbarkeitsdatum mehr

Wie bitte? Haltbarkeitsdatum? Was meint ihr jetzt damit? Um- und Weiterqualifizierung sind fester Bestandteil einer Karriere. Unter anderem technologische Entwicklungen sorgen dafür, dass Mitarbeiter ein Leben lang lernen müssen, um mit ihrem Beruf Schritt zu halten. Dann geht es nicht nur um trockenen Stoff (Gott sei Dank), sondern gerade um Methodiken, neue Erkenntnisse oder das Beherrschen neuer digitaler Werkzeuge, damit sie ihre Arbeit besser und kreativer ausführen können.

5. Internationalisierung verändert die Bildung

In den 1990er Jahren bezog sich die Internationalisierung vor allem auf den Studierendenaustausch und das interkulturelle Lernen. Aber das hat sich mittlerweile sehr geändert. Seit den 2000er Jahren wird das Anziehen von internationalen Diplom-Studenten immer wichtiger. Da Studierende und Dozenten mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund einen anderen Blick auf Themen haben, regen sie die Diskussion in der Vorlesung an. Auch in Ihren Vorlesungen. Umgekehrt ist es wichtig, dass mehr Studierende (ein Teil von) ihrem Studium im Ausland absolvieren. So bereiten sich Ihre Studierenden auf den zukünftigen Arbeitsmarkt vor, der unter anderem interkulturelle Kompetenzen erfordert.

Die Zukunft der Hochschulbildung

Wir sehen viel Veränderung. In der Art, wie Unterricht gegeben wird. In traditionellen Hörsälen. Aber gegenwärtig auch online. Das sehen Sie als Dozent auch. Zum Glück sind Sie nicht allein! Blended Learning, Co-Creation, lebenslanges Lernen und virtuelle Klassenzimmer? Das alles erklären wir Ihnen in unserem Crashkurs zur Hochschulbildung der Zukunft.

Lesen Sie unser Whitepaper

Unseren Newsletter abonnieren

Möchten Sie unsere neuesten News und Updates erhalten?

Nein, danke