Ingrid van de Poll

Im Gespräch mit: Ingrid van de Poll

Warum haben Sie sich für einen Job bei CTOUCH entschieden?

Als ich das Weihnachtsvideo von 2019 sah (die "Winterferiengrüße von CTOUCH"), war ich sofort hin und weg. Bei meinem Treffen mit Kim und Anouk erzählten sie mir von der Atmosphäre, den Kollegen, den organisatorischen Zielen und den Aktivitäten, woraufhin ich direkt Ja gesagt habe. Im Prinzip sollte ich hier nur vier Monate arbeiten, aber ich bin hier so glücklich, dass ich diese Pläne geändert habe und noch viele Jahre anhängen möchte (und zum Glück habe ich auch diese Chance bekommen). 😊


Wie sieht ein durchschnittlicher Tag bei Ihnen aus?


Das variiert enorm. Täglich sind ein oder mehrere Treffen mit einem Kollegen, Bewerber oder externen Berater geplant. Aufgrund der Coronazeit finden viele dieser Treffen über Teams statt, was auch sehr gut läuft. Außerdem unterhalte ich mich natürlich jeden Tag mit einem Kollegen und bei diesen Gesprächen kann es wirklich um alles Mögliche gehen. Manchmal macht es einfach viel Spaß, manchmal führt es zu einem ernsten Punkt auf unserer Personalagenda, und wir entwickeln entsprechend neue Instrumente oder Richtlinien. Außerdem beschäftige ich mich u.a. mit Mitarbeiter-Rekrutierung und Personal-Auswahl, Arbeitszufriedenheit und Entwicklung der Mitarbeiter, Beratung bei Fehlzeiten und manchmal auch Abschied von Kollegen. Eine sehr vielseitige Funktion!


?Ist der Job so, wie Sie ihn sich vor Beginn vorgestellt haben?

Ja. Bei meinem Kennenlern-Gespräch wurde ein realistisches Bild abgegeben. Sehr schön, denn so wusste ich, was mich erwartet und wozu ich "Ja" sagen würde.


Welches Team hat den schönsten Arbeitsplatz und warum?


Der kaufmännische Innendienst befindet sich am Eingang. Das ist deswegen toll, da Sie von dort aus alle Gäste von CTOUCH empfangen. Das Marketing-Team hat einen schönen, meterlangen Holztisch, an dem sie arbeiten. Das Team P&I formt buchstäblich das Herzstück der Organisation, zwischen den blauen Segeltüchern, und diese Farbe symbolisiert unter anderem Vertrauen, Loyalität, Weisheit und Intelligenz. Die Herren aus dem Vorstand haben einen großartigen Blick auf die sogenannte „Gloeilamp plantsoen“ (Glühlampen-Anlage) und das „Klokgebouw“. Finanzen und Personal, meine direkten Kollegen, sorgen für viel Inspiration und Geselligkeit, was den Arbeitsplatz wirklich sehr angenehm macht! Unsere Küchenkönigin verfügt über eine schöne Kantine und eine voll ausgestattete Küche. Unser Trainer hat tolle Räumlichkeiten, in denen er das beste Training anbieten kann. Unser Lager hat Tageslicht und ist mit allen modernen Hilfsmitteln ausgestattet. Die Kollegen aus der Kundenbetreuung haben von so ziemlich allen Bildschirmen ein Exemplar klar stehen, damit sie dem Kunden sofort und optimal helfen können. Die Servicetechniker fahren in Minibussen herum, die sehr coole Aufkleber haben. Oh, und habe ich bereits unseren eigenen Balkon erwähnt?

Mit anderen Worten: eine unmögliche Frage, weil ich echt nicht wählen kann!


Was ist der größte Fehler, den ein Bewerber machen kann? Sie können mehrere nennen.


Das ist mein Spickzettel:

  • Nicht ehrlich sein. Es hat keinen Sinn, uns und/oder sich selbst zu täuschen.
  • Nennen Sie keine Problemstellen/Schwächen. Die hat jeder! Die Frage ist, wie Sie damit umgehen.
  • Ihren eigenen Mehrwert nicht nennen. Sprechen Sie diesen aus, denn wir können es nicht immer an Ihrem Gesicht ablesen. (Ein- oder zweimal benennen ist übrigens genug 😉).


Im Folgenden finden Sie die Kernwerte von CTOUCH: Welcher spricht Sie am meisten an? Erläutern Sie uns, wie Sie diesen Wert in Ihrer Funktion leben?

Sie sprechen mich alle an und ich wende sie alle vier täglich an. Aber wenn ich mich jetzt entscheiden muss, dann wähle ich "We are proud - Wir sind stolz". Dieser kann auf viele Arten erklärt werden. Die Kollegen sind stolz auf unsere Bildschirme und Lösungen, auf das, was sie allein oder wir gemeinsam erreichen können, auf individuelle Personen - nun ja, auf ziemlich viele Sachen! Ich finde es wirklich auffällig, wie hoch der angemessene Stolz ist. Kollegen können sich sogar gegenseitig ins Rampenlicht rücken, wenn sie denken, dass sie einen außergewöhnlichen Job gemacht haben, ist das nicht toll?!


Welche Tipps haben Sie für jemanden, der diese Art von Arbeit machen möchte?


Wählen Sie die Organisation, die zu Ihnen passt - and go for it! Und vor allem: Genießen Sie, was Sie tun!

We
work
smarter.

Wir sind immer auf der Suche nach besseren Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Mit dem Ziel, noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

We
are
proud.

Wir gehen jeden Tag mit Tatkraft, Begeisterung und Optimismus an.

We
are
personal.

Die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten, sind unverzichtbar. Für ein Lächeln tun wir alles.


We
own it.

Wir setzen alles daran, um die Dinge gut und richtig zu machen. Und mit Erfolg. Wir unterstützen uns untereinander und alle, die uns wichtig sind.